16.05.2017

„Educating Europe“ – Bericht vom Lymec-Kongress in Stockholm

„Educating Europe“. Unter diesem Motto trafen sich letztes Wochenende junge Liberale aus ganz Europa in Stockholm.

Im Rahmen eines Seminars vor dem Kongress konnten sich die Teilnehmer vorab mit dem Thema Bildung in Europa auseinandersetzen: Welches Land hat welches System? Was sind die Herausforderungen des Arbeitsmarkts und was bietet das Bildungssystem an? Brauchen wir Förderungen durch Unternehmen in den Hochschulen? Wie sollte eine professionelle Berufsberatung aussehen? Wie stellt sich die Zukunft der Ausbildungsberufe dar? Alles Fragen, die die Teilnehmer versuchten, mit Hilfe von Referenten zu beantworten.

Der Kongress fing am Freitagnachmittag mit den Berichten des Vorstandes und der verschiedenen Ressorts, sowie der Aussprache an. Abends fand ein ELSN (European Liberal Students‘ Network) Treffen unter der Leitung von unserer International Officer Marina statt. Die Anträge und Änderungsanträge wurden besprochen und die neuen Ziele für das nächste Jahr wurden festgelegt. Außerdem erweiterte sich der ELSN-Kreis um zwei weitere Länder (Finnland und Norwegen).

Der spannendere Teil des Kongresses fand am Samstag statt. Für den ALDE-Kongress im Dezember mussten 10 LYMEC-Delegierte gewählt werden. Für den LHG kandidierte Marina, die mit dem besten Ergebnis gewählt wurde. Wir können uns also darüber freuen, künftig eine Stimme in den Reihen der ALDE-Delegierten zu haben, die sich für liberale Hochschulpolitik einsetzt.

Wir haben außerdem auch inhaltlich vieles erreichen können. Unser Antrag zur Integration der Geflüchteten an den Hochschulen wurde mit großer Mehrheit angenommen. Mit ELSN haben wir einen großen Antrag zur Bildungspolitik in Europa gestellt, der mit ein paar Änderungen in die Beschlusslage von LYMEC aufgenommen wurde. Insgesamt war Hochschulpolitik das dominante Thema in der Antragsberatung. Unsere Kollegen aus Belgien (Fédération des étudiants libéraux FEL) konnten zum Beispiel auch durchsetzen, dass der Status des „Student-Entrepreneur“ in allen EU-Ländern begründet werden soll.

Natürlich nutzten wir das Wochenende auch, um unser internationales Netzwerk zu erweitern und Kontakte zu knüpfen und freuen uns darüber, internationale Gäste auf unserer nächsten BMV in Berlin zu empfangen.

Die Dokumentation zum Kongress könnt ihr hier finden.