29.01.2018

PM: Mehr Investitionen für Forschung und Entwicklung in der Landwirtschaft

Die Liberalen Hochschulgruppen (LHG) fordern mehr Investitionen für Forschung und Entwicklung in der Landwirtschaft

Die Liberalen Hochschulgruppen begrüßen, das im Sondierungspapier geäußerte Vorhaben der Großen Koalition, das Budget für Forschung und Entwicklung in der Landwirtschaft zu erhöhen. Es wurde in den letzten vier Jahren der Legislatur verpasst, mehr Investitionen, gerade in dem für die Landwirtschaft essentiellen Bereich der Forschung und Entwicklung, zu tätigen. Daher fordern die Liberalen Hochschulgruppen die kommenden Koalitionspartner auf, diese Erhöhung auch in dem Koalitionsvertrag zu vereinbaren.

Im Rahmen der Grünen Woche freuen sich die Liberalen Hochschulgruppen über die Aufmerksamkeit, die der Landwirtschaft zu Teil wird. Gerade im Bereich des Umweltschutzes, der Digitalisierung und des Tierschutzes sehen sie insbesondere die Universitäten und Hochschulen in der Pflicht, durch Forschungsansätze- und Konzepte passende Lösungen herauszuarbeiten.

Johannes Dallheimer, Bundesvorsitzender der LHG, dazu: „Wer mit der aktuellen Technik, den aktuellen Verfahren in der Landwirtschaft nicht zufrieden ist, der muss Neue erfinden. Dazu sind Forschung und Entwicklung essentiell. Doch die Politik spielt lieber den Moralapostel als den Investor in die Zukunft.“

Ähnlich sieht das auch Carina Konrad, Bundestagsabgeordnete der FDP und Landwirtschaftsexpertin: „Statt uns mit fragwürdigen Verboten zu beschäftigen, sollten wir den Betrieben, die wir noch haben, Chancen eröffnen – und da ist die Digitalisierung zentral. Darin liegen die Chancen Wirtschaftlichkeit, Umweltschutz, Biodiversität, Gewässerschutz und Transparenz zu erreichen!“

Der Bundesverband Liberaler Hochschulgruppen (LHG) ist ein deutscher politischer Studierendenverband, der der Freien Demokratischen Partei (FDP) nahesteht. Diese gilt dem LHG als ihr parlamentarischer Ansprechpartner. Er hat nach eigenen Angaben bundesweit 67 Mitgliedsgruppen und zählt damit neben RCDS und Juso-Hochschulgruppen zu den drei größten Studierendenverbänden in Deutschland.


%d Bloggern gefällt das: