Hochschulübergreifende Prüfungen fördern


Die Liberalen Hochschulgruppen würden es begrüßen, wenn Hochschulen in Deutschland mehr hochschulübergreifende Prüfungen, Kurse und Unterricht anbieten würden.

Neben besserer Vergleichbarkeit und höherer Mobilität beim Wechsel zwischen Universitäten schaffen hochschulweite Prüfungen auch die Chance, besonders gute Studieninhalte gemeinsam zu nutzen. Mit Blended-Learning-Konzepten können die Vorteile der Digitalisierung genutzt werden.

Dabei sehen wir freiwillige Kooperationen zwischen Universitäten als Ziel, diese existieren bereits heute z. B. im Rahmen der TU9 oder der IDEA-League. Professoren/Hochschulvertreterinnen können sich in diesem Rahmen gemeinsam auf verbindliche Standards einigen.

In Nischenfächern können somit zusätzliche Fächer und Prüfungsleistungen angeboten werden, in Grundlagenfächern kann bessere Vergleichbarkeit geschaffen werden.