Blut doch wo du willst


Die Liberalen Hochschulgruppen setzen sich dafür ein, dass Damenhygieneartikel an allen Hochschulen kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Welche Produkte im konkreten Fall angeboten werden und auf welche Weise dies geschieht, wollen wir im Sinne des Hochschulföderalismus den Bildungseinrichtungen selbst überlassen.

Allgemein stellen wir uns aber klar gegen eine Gebühr. Bezahlungssysteme kosten in so einer Situation nur unnötig Zeit, die Menstruierende oft nicht haben. Außerdem müsste der sofortige Zugriff auf das passende Kleingeld gewährleistet sein, was nicht immer der Fall ist. Auch ein Abrechnungssystem über die Hochschulkarte lehnen wir ab.

Die Kosten für die Perioden-Hygiene-Produkte abgeschafft wird. Auf diese Weise soll verhindert werden, dass werden, dass die Kosten zu Lasten von Kernaufgaben der Hochschulen gehen.