19.02.2018

LYMEC Seminar in Kroatien: Wie wählen wir in Zukunft in der EU?

Am Wochenende vom 16.-18.02. fand in Zagreb das LYMEC (European Liberal Youth) -Seminar „Vote, vote, vote“ über europäische Wahlsysteme, transnationale Wahllisten und Zukunftsperspektiven der EU statt. Unser Bundesvorstandsmitglied Gerrit von Zedlitz war für die Liberalen Hochschulgruppen in Zagreb.

In seinem Bericht erklärt er:

Zu dem Seminar wurden einige Referenten eingeladen, wie z.B. Professor Farrell aus Dublin oder Stefan Windberger von den NEOS Österreich, die Ideen vorstellten, wie wir europäische Systeme mehr vereinheitlichen und dadurch die Verknüpfung zwischen MEPs und Wählern stärken können. Besonders spannend fanden waren die Kurzpräsentationen über die Wahlsysteme in Finnland und in Dänemark, da diese völlig neue Ansätze bereithielten. In Dänemark darf die Regierung beispielsweise jederzeit innerhalb von drei Wochen Neuwahlen einberufen. Neben dem Minderheitsregierungssystem bietet das jede Menge Dynamik und soll eine der Gründe für die hohe dänische Wahlbeteiligung und auch Zufriedenheit mit dem System sein.

Selbstverständlich gab es neben dem theoretischen Input jede Menge Möglichkeiten sich auszutauschen und Ideen zu diskutieren. Beeindruckend war, dass so viele europäische Länder ihre Vertreter der liberalen Jugendorganisationen zum Seminar geschickt haben. Wir haben neben den Vertreter der JUNOS (Österreich), Jongen Democraten (Niederlande), skandinavischen Vertretern auch Kontakte zu süd- bzw. osteuropäischen Liberalen knüpfen können. Auch in diesen Ländern gewinnen die Liberalen an Zuwachs und die jungen Menschen sind wichtige Treiber ihrer Mutterparteien.

Im Mai 2019 finden die nächsten Europawahlen für das Europäische Parlament statt. Die Liberalen Hochschulgruppen bereiten sich inhaltlich, sowie thematisch auf die Europawahlen vor. Vom 13. bis 15. April findet in Leipzig das European Forum statt. Unter diesem Link kann man sich anmelden.