Vergrößertes Bild

Neuigkeiten

07.09.2022

Versprechen gehalten: Entlastung kommt endlich auch bei Studierenden an 

Die Liberalen Hochschulgruppen begrüßen die am Wochenende beschlossenen Entlastungen für Studierende. Die vorgesehenen 200 Euro Zuschuss sind eine wichtige Unterstützung für Studierende in Krisenzeiten, um die gestiegenen Energiekosten abzufangen.  Dazu der Bundesvorsitzende der Liberalen Hochschulgruppen, Benjamin Kurtz: „Inflation und die gestiegenen Energiekosten treffen gerade Studierende besonders hart. Deshalb ist es umso wichtiger, dass sich Bundesbildungsministerin […]

06.09.2022

Podiumsdiskussion: Zukunft der Hochschulpolitik

Vier Hochschulgruppen und vier Meinungen zu den bewegendsten Themen in der Hochschulpolitik.So stellt man sich eine Debatte zwischen den Großen Vier der Hochschulpolitik vor. Gestern auf unserem alljährlichen Hochschulpolitischen Forum durften wir Vertreter des RCDS, Campusgrün und der Juso-Hochschulgruppen bei uns begrüßen zur Podiumsdiskussion über die Zukunft der Hochschulpolitik. „In unserem Einsatz für die Interessen […]

27.08.2022

BMBF-Besuch

Benjamin Kurtz äußerte: „Die kürzliche BAföG-Anpassung der Bundesregierung wird die Folgen der Teuerung abfangen – doch viele Studierende sind in Sorge wegen weiteren Preisanstiegen.
Bettina Stark-Watzinger setzt sich in der Regierung dafür ein, dass Studierende bei Entlastungen berücksichtigt werden.“

06.07.2022

Kurtz: „Wissenschaftlicher und gesellschaftlicher Dissens müssen ausgehalten werden können.“

„Wissenschaftlicher und gesellschaftlicher Dissens müssen ausgehalten werden können. Hochschulen müssen aushalten, dass Thesen in den wissenschaftlichen Austausch gestellt werden – auch und gerade dann, wenn sie nicht (mehr) der anerkannten Meinung entsprechen. Vorträge zu verbieten, schadet dem offenen Austausch und damit dem Erkenntnisgewinn aller Lehrenden und Lernenden“, so Kurtz. 

25.06.2022

Neue Impulse für die Hochschulpolitik

Am Wochenende vom 17. bis 19. Juni 2022 führten die Liberalen Hochschulgruppen (LHG) ihre 66. Bundesmitgliederversammlung in Würzburg durch. Nach zwei Jahren Coronapandemie und fast zweieinhalb Jahren ohne physische Mitgliederversammlung konnte der Verband endlich wieder in Präsenz tagen. Im Bundesverband Liberaler Hochschulgruppen konnten wir zudem in Würzburg drei neue Mitgliedsgruppen begrüßen.   Benjamin Kurtz, Bundesvorsitzender der […]

21.06.2022

Mehr als leere Worte: Solidarität mit ukrainischen Studierenden!

“Auf unserer 66. Bundesmitgliederversammlung vergangenes Wochenende haben wir uns als Bundesverband Gedanken gemacht, wie wir ukrainische Geflüchtete an unseren Hochschulen bestmöglich empfangen und aufnehmen können. Uns ist es wichtig, Studierende und Forschende in unsere Gesellschaft zu integrieren und sie bei der Eingewöhnung zu unterstützen. Durch Partnerschaftsprogramme, bei denen sich Studierende vor Ort freiwillig engagieren, können Studierende bei der Wohnungssuche oder im Hochschul-Alltag unterstützt werden”, betonte Kurtz. 

02.06.2022

Lymec Spring Congress

Am Wochenende des 20-22. Mais war unsere Delegation unter Leitung unseres International Officers Johannes beim LYMEC electoral Spring Congress in Prag.   Hier haben wir gemeinsam mit unseren jungliberalen europäischen Partnern einen neuen Vorstand gewählt und über wichtige Anträge beraten. Die Antragsdiskussion erstreckte sich von notwendigen Anträgen, die LYMEC eine Beschlusslage zum Krieg in der Ukraine […]

25.05.2022

Pressemitteilung: „Bildung als Grundlage einer wiederaufblühenden Nachkriegsgesellschaft“

Putins Angriffskrieg in der Ukraine tobt nun seit mehreren Monaten. Täglich erreichen uns Nachrichten, die zeigen, welches Chaos und welche Zerstörung durch Putins Krieg im Leben vieler Menschen Einzug gehalten haben.  

Benjamin Kurtz, der Vorsitzende der Liberalen Hochschulgruppen, äußert sich dazu: „Lernen und Lehren gelingt nur im Frieden. Wer hingegen jeden einzelnen Tag existentiellen Bedrohungen ausgesetzt ist und nicht weiß, ob man den nächsten Tag noch erleben wird, kann sich nicht auf Studium oder Forschung konzentrieren. In einem Kriegsgebiet sein Studium weiterzuführen, Studierende zu unterrichten und eigene Forschung zu betreiben, verdient unser aller Anerkennung.“

Spenden Newsletter abonnieren Kontaktiere uns