11.09.2017

Kurz erklärt – unsere Kernforderungen im Video (3)

Unser stellvertretender Bundesvorsitzender Lukas Tiltmann bekräftigt unser Bekenntnis zum Deutschlandstipendium. Dieses beizubehalten und auszubauen ist eine unserer Kernforderungen zur diesjährigen Bundestagswahl.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) zieht ein rundherum positives Fazit zum Deutschlandstipendium: Im Jahr 2016 wurden 25.528 Studierende mit dem Stipendium gefördert, jeweils mit 150€ aus staatlichen und privaten Geldern – welche die Hochschulen eintreiben und so Kontake zwischen Studeirenden und regionalen Unternehmen herstellen. Das Stipendium wachse seit Jahren stark, statistischen Erhebungen zufolge werde außerdem unabhängig von sozialer Herkunft nur nach Leistungsstärke gefördert. 75% der Geförderten nutzten das Stipendium zudem, um in ihrer Freizeit ehrenamtlich tätig zu werden (Quelle: https://www.bmbf.de/de/das-deutschlandstipendium-881.html).

Für das BMBF wie für uns eine Erfolgsgeschichte, die nur eine Konsequenz zulässt: Bekenntnis zum und Ausbau des Deutschlandstipendiums!

Alles zu Kampagne „Freiheit neu denken“ findet ihr hier.