Vergrößertes Bild

44. BMV

Politische Gewalt anzeigen

Politische Gewalt ist kein Kavaliersdelikt. Die Zerstörung von Plakatständern, Plakaten oder anderen Medien, die im Hochschulwahlkampf gebraucht werden, stellt einen gewaltsamen Eingriff in die Demokratie dar. Dies darf sich niemand bieten lassen. Die Mitgliedsgruppen des Bundesverbandes Liberaler Hochschulgruppen werden daher angeregt, diese Vorfälle unmittelbar zur Anzeige zu bringen. Auch, wenn die Aussicht auf eine tatsächlicher […]

Kosten für das Erststudium als Werbungskosten

§ 12 Nr. 5 EStG ist abzuschaffen. Stattdessen soll eine gesetzliche Regelung gefunden werden, die es ermöglicht, auch die Kosten für ein Erststudium im Sinne von Werbungskosten als Verlustvortrag für die Jahre geltend zu machen, in denen Einkünfte aus einem Beruf erzielt werden, für den das Studium wesentliche Voraussetzung ist.

IFLRY-Mitgliedschaft reevaluieren

Der International Officer und der Bundesvorstand werden damit beauftragt zu prüfen, ob ein Wiedereintritt des Bundesverbandes in die „International Federation of Liberal Youth“ (IFLRY) für die Zielsetzungen seiner internationalen Arbeit sinnvoll ist. Bei einem positiven Ergebnis dieser Evaluation wird der Bundesvorstand ermächtigt, auf dem IFLRY General-Assembly im Herbst einen Antrag auf Aufnahme als „Candidate Member“ […]

Gleichstellung an deutschen Hochschulen

Der Bundesverband Liberaler Hochschulgruppen fordert die Hochschulen sowie die Politik auf, sich auf langfristig wirksame Mechanismen zur Förderung von unterrepräsentierten Gruppen zu konzentrieren und antiquierte, langfristig unwirksame Methoden wie z.B. Quotenregelungen in der Zukunft nicht mehr anzuwenden. Diese sind antiquiert und unwirksam. Sie wirken nur kurzfristig und verändern nichts an den eigentlichen Gründen möglicher Unterrepräsentation […]

Föderalismus stärken – mit einem zusätzlichen Wettbewerber

Der Bundesverband Liberaler Hochschulen spricht sich für die Ausweitung des föderalen Wettbewerbs auf den Bund bei gleichzeitiger Stärkung der Hochschulfreiheit aus. Das Kooperationsverbot zwischen Bund und Ländern in der Hochschulfinanzierung muss wieder aufgehoben werden. Der Bund muss als Nachfrager geldwerte Leistungen freier Hochschulen in Anspruch nehmen dürfen. Beispielsweise kann der Bund zusätzliche Studienplätze in bestimmten […]

Echter Wettbewerb im Akkreditierungssystem

Der Bundesverband Liberaler Hochschulgruppen setzt sich für eine umfassende Reform des deutschen Akkreditierungssystems im Sinne eines wettbewerblicher organisierten Zusammenspiels von Akkreditierungsrat, Akkreditierungsagenturen und Hochschulen ein. Grundlage der Qualitätssicherung soll auch zukünftig eine Basisakkreditierung sein, bei der Studiengänge grundlegend auf Studierbarkeit, inhaltliche Kohärenz und die Übereinstimmung mit den Zielen des Bolognaprozesses geprüft werden. Darüber hinaus sollen […]