Vergrößertes Bild

#Pressemitteilung

06.07.2022

Kurtz: „Wissenschaftlicher und gesellschaftlicher Dissens müssen ausgehalten werden können.“

„Wissenschaftlicher und gesellschaftlicher Dissens müssen ausgehalten werden können. Hochschulen müssen aushalten, dass Thesen in den wissenschaftlichen Austausch gestellt werden – auch und gerade dann, wenn sie nicht (mehr) der anerkannten Meinung entsprechen. Vorträge zu verbieten, schadet dem offenen Austausch und damit dem Erkenntnisgewinn aller Lehrenden und Lernenden“, so Kurtz. 

25.06.2022

Neue Impulse für die Hochschulpolitik

Am Wochenende vom 17. bis 19. Juni 2022 führten die Liberalen Hochschulgruppen (LHG) ihre 66. Bundesmitgliederversammlung in Würzburg durch. Nach zwei Jahren Coronapandemie und fast zweieinhalb Jahren ohne physische Mitgliederversammlung konnte der Verband endlich wieder in Präsenz tagen. Im Bundesverband Liberaler Hochschulgruppen konnten wir zudem in Würzburg drei neue Mitgliedsgruppen begrüßen.   Benjamin Kurtz, Bundesvorsitzender der […]

21.06.2022

Mehr als leere Worte: Solidarität mit ukrainischen Studierenden!

“Auf unserer 66. Bundesmitgliederversammlung vergangenes Wochenende haben wir uns als Bundesverband Gedanken gemacht, wie wir ukrainische Geflüchtete an unseren Hochschulen bestmöglich empfangen und aufnehmen können. Uns ist es wichtig, Studierende und Forschende in unsere Gesellschaft zu integrieren und sie bei der Eingewöhnung zu unterstützen. Durch Partnerschaftsprogramme, bei denen sich Studierende vor Ort freiwillig engagieren, können Studierende bei der Wohnungssuche oder im Hochschul-Alltag unterstützt werden”, betonte Kurtz. 

06.04.2022

Austausch mit Jens Brandenburg

In den ersten hundert Tagen der Ampel-Regierung überzeugt die neue Leitung des BMBFs mit ihrem Gesetzesentwurf zur längst überfälligen Änderung des BAföGs, die auch für die Liberalen Hochschulgruppen die höchste Priorität besitzt. Mit dieser Novelle wird das Bundesausbildungsfördergesetz endlich im 21. Jahrhundert ankommen: Durch Digitalisierung wird ein papierloser BAföG-Antrag ermöglicht; Altersgrenze und Vermögensfreibeträge werden angehoben und die Anhebung der Freibeträge um 20 Prozent vergrößert den Empfängerkreis, sodass mehr Studierende, die die Förderung benötigen, diese tatsächlich erhalten.

26.01.2022

Bundesvorstand der Liberalen Hochschulgruppen stellt sich neu auf

“Im nächsten Jahr wollen wir den Rückenwind aus der liberalen Regierungsbeteiligung für einen Aufbruch an den Hochschulen nutzen. Wir haben uns vieles vorgenommen für diese kommende Amtszeit und die Bundesmitgliederversammlung vor zwei Wochen war ein großartiger Auftakt für dieses Jahr. Wir haben zwei neue Ortsgruppen aufgenommen und über 15 Anträge in einer lebhaften Debatte beschlossen. Das zeigt: Unsere liberalen Ideen und die Arbeit der Liberalen Hochschulgruppen werden gebraucht!”

 
Spenden Newsletter abonnieren Kontaktiere uns