Vergrößertes Bild

#Studienfinanzierung

Studienkredite verlässlich machen – Studierende nicht ins kalte Wasser schmeißen

Der Studienkredit ist eine enorme Hilfe für Studierende, ihr Studium weiterführen und abschließen zu können. In der Wahl ihres Kredits sind sie stark eingeschränkt, da sie regelmäßig nicht über die notwendige Kreditwürdigkeit verfügen, die für einen Konsumentenkredit benötigt wird. Ein weiterer Unterschied zwischen Konsumentenkrediten und Studienkrediten ist den Studierenden allerdings im Zuge der Energiekrise und […]

Nein zur Hochschulmaut

Die Liberalen Hochschulgruppen lehnen generelle direkt erhobene Studiengebühren ab, welche ausschließlich von ausländischen Studierenden erhoben werden. Wir halten einen von finanziellen Mitteln unabhängigen Zugang zu Bildung für essentiell.

Sozialbeiträge zur Studienfinanzierung

Die Liberalen Hochschulgruppen fordern die Einführung von nachgelagerten Sozialbeiträgen zur Studienfinanzierung. Diese sollen anteilig die Kosten eines Studiums ausgleichen. Für die Erhebung der Mittel ist es uns wichtig, dass: die Sozialbeiträge erst ab Erreichen einer Einkommensschwelle von 30.000 Euro brutto fällig werden. die Sozialbeiträge unabhängig von den Kosten des Studiums erhoben werden. die Hochschulen eigenverantwortlich […]

Eingeworbene Gelder für Deutschlandstipendien fördern

Der Bundesverband Liberaler Hochschulgruppen spricht sich für eine Kompensationszahlung für die Mittel-Einwerbung des Deutschlandstipendiums aus.  Die Kompensation durch den Bund soll pro eingeworbenes Deutschlandstipendium erfolgen. Die Liberalen Hochschulgruppen erhoffen sich dadurch ein verstärktes Engagement bei der Mitteleinwerbung durch die Hochschulen.

Online-Antragstellung für BAföG ermöglichen

Die Liberalen Hochschulgruppen setzen sich dafür ein, dass der BAföG-Antrag auch online eingereicht werden kann. In einigen Bundesländern ist dies schon möglich, in vielen anderen nicht. Die Liberalen Hochschulgruppen fordern, dass der BAföG-Online-Antrag zu einer schnelleren und unbürokratischeren Bearbeitung der Anträge führt. Die Auskunft über den Bearbeitungsfortschritt (wie in Hessen üblich) ist ein studierendenorientierter Service. […]

Deutschlandstipendium – ein erfolgreiches Programm ausbauen

Das Deutschlandstipendium ist ein liberales Konzept, das Schule gemacht hat. Mittlerweile haben Hochschulen und Wirtschaft 14.000 Stipendien ermöglicht. Diesen Ansatz gilt es weiterzuverfolgen und auszubauen. Daher fordern die Liberalen Hochschulgruppen zum einen die Aufstockung der jährlichen finanziellen Mittel, um das Ziel von 10% Stipendiaten unter Studierenden schneller zu erreichen. Des Weiteren fordern die Liberalen Hochschulgruppen […]

Etablierung des Deutschlandstipendiums – Anreize im Sinne der Studierenden setzen

Der Bundesverband Liberaler Hochschulgruppen (LHG) fordert, dass Hochschulen künftig auch Deutschlandstipendien anbieten können, wenn die Quote der betroffenen Hochschule bereits übererfüllt ist. Die Flexibilisierung der Deckungsregel würdigt engagierte Hochschulleitungen und kommt gleichzeitig den Studierenden voll zugute. Diese zusätzlichen Deutschlandstipendien sollen unter der Regelförderung des Bundes liegen, um keine einseitige Ausschöpfung des staatlichen Mitteltopfes zu induzieren. […]

Kosten für das Erststudium als Werbungskosten

§ 12 Nr. 5 EStG ist abzuschaffen. Stattdessen soll eine gesetzliche Regelung gefunden werden, die es ermöglicht, auch die Kosten für ein Erststudium im Sinne von Werbungskosten als Verlustvortrag für die Jahre geltend zu machen, in denen Einkünfte aus einem Beruf erzielt werden, für den das Studium wesentliche Voraussetzung ist.