21.06.2018

In stiller Trauer: Nachruf auf Michael Daemgen

Nach meinen ersten Bundesmitgliederversammlungen in Saarbrücken und Frankfurt am Main konnte ich die Liberalen Hochschulgruppen mit drei Stichwörtern beschreiben: harte Diskussionen, lange Nächte und Michael Daemgen. Und das zeigt es ganz gut auf – Michael war längst nicht nur irgendein Teilnehmer auf unseren Seminaren und Kongressen, er wurde eine Institution, ein Teil der „Einrichtung“ des Verbandes. Und das zu Recht. Als herzliche, freundliche und zuvorkommende Person war er ein geschätzter Gast in jeder Runde. Er brachte seine Meinung nicht lautstark ein, aber wenn man ihn um seine Einschätzung fragte, sprudelte es aus ihm nur so heraus. Mit seiner Erfahrung, seiner Kenntnis über die Vorgänge in der LHG und der LHG-Mitglieder war er für viele ein geschätzter Berater für alle Lebenslagen. Unzählige Male fragte ich ihm zum Beispiel über seinen Werdegang an der TU Clausthal, wo er selber AStA-Präsident wurde. Ich sehe noch heute sein verschmitztes Lächeln, wenn er erzählte, dass er dies nur durch einen Trick geworden war, indem er sich als neutraler Kompromisskandidat zwischen zwei Lagern anbot und so der einzige liberale AStA-Präsident wurde, den die TU Clausthal je hatte. Wir werden Michael vermissen. Auf den VLA-Seminaren, bei unseren Veranstaltungen, beim Bier danach. Viel Lebenszeit hatte er bei uns verbracht, die LHG-Familie wurde auch zu seiner zweiten Familie. Es tut weh, ein Familienmitglied zu verlieren. Doch wir werden ihn nie vergessen und stets in bester Erinnerung behalten. Wäre er heute hier und würde diesen Text lesen, würde er mir wohl in seiner Bescheidenheit sagen, dass ihm das Im-Mittelpunkt-Stehen fast peinlich wäre. Er hat es sich aber so verdient. Danke für alles. Ruhe in Frieden, Michael!

» weiterlesen

14.06.2018

Pressemitteilung – Haushalt 12.06.18

Berlin, 12.06.2018: Die Liberalen Hochschulgruppen kritisieren die Prioritätensetzung des Bundeshaushaltes und die zögerliche Reaktion der Freien Demokraten. Nach der Vorstellung des Bundeshaushaltes im Deutschen Bundestag kritisieren die Liberalen Hochschulgruppen die Prioritätensetzung der Bundesregierung, aber auch die zögerliche Reaktion der Freien Demokraten. Der Bundesvorsitzende der Liberalen Hochschulgruppen, Johannes DALLHEIMER zeigt sich verärgert: „Die veranschlagten 341 Milliarden Euro für den Haushalt bringen kaum etwas, wenn man sie falsch ausgibt. Noch in den Koalitionsgesprächen wurde der Fokus auf die verbesserte Finanzierung der Bildung gelegt, heute wandert das Geld in der Verteidigungsetat. Diese Schwerpunktsetzung geht zu Lasten der Bildung junger Menschen. Die Studierenden können sich bei ihr bedanken.“ Die Liberalen Hochschulgruppen kritisieren ferner die ihr nahestehenden Freien Demokraten: „Wer sich beste Bildung der Welt auf die Fahnen schreibt, muss sie auch finanzieren wollen. Die Große Koalition bietet genügend Angriffsfläche, die Empörung über ein fehlendes elternunabhängiges BAföG, marode und kaum digitalisierte Hochschulen oder der Engpass bei studentischem Wohnraum bleibt aus. Wer zusätzlich die schwarze Null halten und die Entlastung der Bürger vorantreiben will, muss eben an anderen Stellen, wie bei der ineffizienten Mütterrente streichen!“ Die Liberalen Hochschulgruppen zeigen sich enttäuscht über die Ambitionslosigkeit der Großkoalitionäre in diesem zentralen Thema für die Bundesrepublik und sehen dadurch nachhaltig Innovationskraft und technologischen Fortschritt gefährdet.

» weiterlesen

12.06.2018

Liberale Antworten auf Extremismus

Gummersbach, 12.06.2018. Am vergangenen Wochenende widmeten sich die Liberale Hochschulgruppen Nordrhein-Westfalen und ihre Mitglieder dem Problem des zunehmenden Extremismus an deutschen Hochschulen und diskutieren die Frage, wie man dieser Entwicklung entgegentreten kann. Neben vielen engagierten LHG’lerinnen und LHG’lern besuchte auch unser stv. Bundesvorsitzender Roland Papesch das Seminar. Vielen Dank für die tolle Organisation des Seminars und den tollen Input, liebe Liberale Hochschulgruppen Nordrhein-Westfalen. Wir möchten uns zudem bei Linus K. Stieldorf für die Leitung und Christopher Gohl für die Debatte rund um Extremismus bedanken! Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Seminar!

» weiterlesen

12.06.2018

Vertreter des Bundesvorstandes bei der Mitgliederversammlung der JUNOS Studierenden in Wien

Wien, 12.06.18. Am vergangenen Wochenende waren Vertreter des Bundesvorstandes bei den JUNOS Studierenden zu Gast. Unser Bundesvorsitzender Johannes Dallheimer, unser stv. Bundesvorsitzender Lukas Tiltmann und unser Bundesgeschäftsführer Brian Otten konnten dem neu gewählten Bundesvorstand um Nino Emmanuel Rohrmoser zur Wahl gratulieren  und knüpften neue Kontakte. Besonders im kommenden Europawahljahr freuen wir uns, auch grenzüberschreitende Partnerschaften zu schließen und liberale Schwerpunkte für Studierende zu setzen. Wir freuen uns auf gute Zusammenarbeit mit den Junos und wünschen viel Erfolg für das kommende Amtsjahr! #liberalehochschulgruppen #lhg #junos

» weiterlesen

26.05.2018

Einladung zur 60. Bundesmitgliederversammlung der Liberalen Hochschulgruppen

Liebe Mitglieder der Liberalen Hochschulgruppen, Im Namen des Bundesverbands der Liberalen Hochschulgruppen (LHG) lädt Euch der Bundesvorstand ganz herzlich zur 60. BMV vom 22. bis 24. Juni in Frankfurt am Main (Campus Westend, Raum HZ13) ein. Alle Informationen erhaltet Ihr mit der Einladung und Tagesordnung im Anhang. Bei dieser BMV werden wir den Vorstand nachwählen, sowie das Schiedsgericht und die Ombudsperson wählen. Bis zum 08.06.2018 eingegangene Vorstellungstexte werden mit dem Antragsbuch verschickt. Bei Fragen könnt Ihr Euch gerne an mich oder meinen Stellvertreter für Organisation, Julius Graack (graack@bundes-lhg.de), wenden. Eine Anmeldung zur BMV ist ab sofort ausschließlich und verbindlich über das Online-Formular auf unserer Webpräsenz möglich. Weitere Infos siehe: Geschäftsordnung der BMV und Satzung. Anträge könnte ihr über das Antragstool mit dem Benutzernamen bmv und dem Passwort antraege einreichen oder direkt an meinen Stellvertreter für Programmatik, Lukas Tiltmann (tiltmann@bundes-lhg), senden. Das Antragstool erreicht ihr unter: http://antragstool.liberale-hochschulgruppen.de/mitglieder/antrag-einreichen/.   Viele Grüße Johannes Dallheimer   Zur Anmeldung

» weiterlesen